Together

„Man fühlt sich unwohl, wenn man niemand kennt. Bis ich die Sprache konnte, bis ich meine Kollegen fand, ja, das war eine harte Zeit“

(Admir Mehmedi, Schweizer Nationalspieler)

 

Kampagne "Together2016"

Sie sind aus Syrien geflüchtet, aus Eritrea, Afghanistan oder Sri Lanka. Sie haben in der Schweiz Schutz erhalten und möchten sich hier einleben. Doch für anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene ist es schwierig, die Sprache zu lernen, eine Arbeit zu finden, ein normales Leben führen, wenn sie auf sich allein gestellt bleiben. Der Kontakt zur ansässigen Bevölkerung kann vieles erleichtern. Dazu braucht es persönliche Begegnungen - sei es nun in der Nachbarschaft oder beim Sport. Etwa beim Fussball. Denn Fussball versteht jeder. Deshalb engagieren sich die Swiss Football League (SFL) sowie die Clubs von Super League und Challenge League für die Integration von anerkannten Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen. 

2016 arbeiten wir mit der SFL zusammen und versuchen das Thema „Begegnung“ in den Vordergrund zu rücken. Fussball ist bekanntermassen ein Integrationsmotor, er bringt Menschen zusammen, im Team wie auch als Fans.

Vereine der obersten beiden Schweizer Fussball Ligen werden im Herbst, vom 15.-23. Oktober 2016 eine Projektwoche zur Integration von Flüchtlingen durchführen, zudem hat die SFL auch die Flüchtlingstage unterstützt. Mehr dazu hier

Vielfalt schafft Stärke; das Factsheet der SFL

Flüchtlingstage

Die Flüchtlingstage gehen auf eine Initiative der Schweizerischen Flüchtlingshilfe SFH von 1980 zurück. Ziel ist es, die Bevölkerung daran zu erinnern, dass Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene einen bedeutenden und wertvollen Beitrag in der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft leisten. Die Flüchtlingstage haben sich in den vergangenen Jahrzehnten zur wichtigsten Sensibilisierungskampagne für die Anliegen von Flüchtlingen in der Schweiz entwickelt.

Die Flüchtlingstage werden von der Schweizerischen Flüchtlingshilfe SFH, vom Staatssekretariat für Migration SEM, vom UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge UNHCR und weiteren institutionellen und privaten Spenderinnen und Spendern finanziert. Landesweit feiern die Kirchen den Flüchtlingssonntag und organisieren Hilfswerke wie Caritas oder Heks sowie weitere Veranstalter Anlässe und Begegnungen.

Spenden für Flüchtlingstage

Bitte unterstütze die Flüchtlingstage mit deiner Spende! Danke für dein Engagement!

PC 30-1085-7, Zahlungszweck «Flüchtlingstage 2016»

SMS: Stichwort SFH und Betrag zwischen 1 und 99 an 339 senden.